Berichte TSV Aukrug II 2021/2022

TSV Bordesholm III - TSV Aukrug II 5:5 (2:4) (19.09.2021)

 

Eigentlich sollte das Spiel gegen die Dritte aus Bordesholm auf Kunstrasen stattfinden, allerdings hielt sich der Gastgeber an die „9er-Feld Regeln“. Das Spielfeld wurde somit verkleinert und das war nur auf Rasen möglich. 
In der Vorwärtsbewegung kam uns der kleinere Platz entgegen, in der Rückwärtsbewegung hatten wir damit einige Probleme. 
 
Nach einem guten Start führten wir nach 15. Minuten bereits mit 2:0. Leider ließ der Anschlusstreffer der Bordesholmer nicht lange auf sich warten. Die junge Heimmannschaft brachte uns immer wieder in brenzlige Situationen, die wir meistens gemeinsam lösen konnten. 
Bis zur Halbzeit schafften wir es mit großer Mühe auf eine 3:2 Führung. 

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten wir auf 4:2 und 5:2. Leider gaben sich die Bordesholmer nicht auf und hatten nach dem 5:2 nun deutlich mehr vom Spiel. Das Spiel wurde nun hitziger. 
Auf beiden Seiten hätte es nach einer Tätlichkeit jeweils eine rote Karte geben müssen. Der Gastgeber schraubte das Ergebnis mühelos auf 5:5 hoch. 

Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung. Wir hatten es gerade in der zweiten Halbzeit verpasst uns auf unser Spiel zu konzentrieren. 
Wir waren zu viel mit den Gegenspielern und der Leistung des Schiedsrichters beschäftigt.
Autor: Hendrik Althaus 

TSV Aukrug II - TSV 05 Neumünmster II 6:5 (3:2) (10.09.2021)

 

Perfekte Unterhaltung in der Kreisklasse-C

Bereits in der 7. Spielminute klingelte es im Gehäuse der Gäste. Patrick Nagel drang von Außen in den Sechzehner und vollendete zur 1:0. Wer nun dachte, dass es ein ruhiger Abend auf Seiten der Aukruger werden würde, hatte sich geirrt. Die Mannschaft von Trainer Schulle war sehr agil und körperlich den Aukrugern überlegen. Nach einem Doppelschlag in der 21. und 22. Spielminute, führte „05“ mit 1:2.

Die Aukruger antworteten in Form von Patrick Nagel prompt. Nach einer kurz ausgeführten Ecke traf dieser zum Ausgleich. Kurz vor der Pause erhöhte Nagel auf 3:2.

 

TSV 05 brannte nach Wiederanpfiff auf den Ausgleich, allerdings waren es die Aukruger, die zunächst trafen. Ricky Reinke tankte sich auf der Außenbahn durch und spielte den Ball in die Mitte, dort wurde der Ball unhaltbar ins Tor abgefälscht.

 

TSV 05 antwortete umgehend mit einem Fernschuss aus 20-Metern zum 4:3. Das 4:4 ließ nicht lange auf sich warten. Die Nummer 27 aus Neumünster traf sehenswert aus 25m oben in den Giebel. Tor des Monats.

Nun war der offene Schlagabtausch mehr als perfekt. Beide Mannschaft kämpften weiter. Nach weiteren drei Treffern stand es 6:5 für die Aukruger.

 

Nach einem vergebenen Elfmeter der Gäste und einigen Glanzparaden von Torwart Tobias Brüggen sicherte sich die Zweite die drei Punkte.

Eine gut kämpferische Leistung der Aukruger. Heraus stachen Patrick Nagel und Tobias Brüggen.


Autor: Hendrik Althaus


MTSV Olympia Neumünster - TSV Aukrug II 1:5 (1:3) (05.09.2021)

 

Ricky Reinke stimmte uns für das Spiel mit den richtigen Worten ein.

Wir hatten gegen Olympia noch eine Rechnung zu begleichen.

Unser letztes Spiel der vergangenen Saison bestritten wir gegen Olympia, welches wir zu Hause nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3 verloren.

 

Das Spiel begann auf beiden Seiten verhalten. Beide Mannschaften machten nicht zu viel und somit plätscherte das Geschehen in den ersten fünfzehn Minuten vor sich hin.

In der 17. Spielminute trafen wir zum 1:0.

Nach einem langen Ball von Marco Preuße hob Stefan Schlichting den Ball gefühlvoll über den herauslaufenden Torhüter.

 

Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielte Ricky Reinke den Ball in die Tiefe auf Patrick Nagel.

Patrick ließ einen Gegenspieler stehen und traf trocken zur 2:0 Führung.

Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und die Olympianer waren wir mit ihrer Leistung nicht zufrieden. Wir ließen uns davon nicht aus der Ruhe bringen und in der 30. Spielminute traf Ricky Reinke nach Vorarbeit von Patrick Nagel zur 3:0 Führung.

 

Es schlich sich bei uns der Schlendrian ein. Wir spielten unkonzentriert, Pässe kamen nicht zum Mann und die Zweikämpfe wurden nicht mehr angenommen.

In der 35. Spielminute traf Olympia zum 1:3 Anschlusstreffer. Einzelheiten bitte bei Tobias Brüggen erfragen. Es ging mit der 3:1 Führung in die Pause.

 

Olympia machte zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck. Wir konnten uns bei Tobias Brüggen bedanken, dass der Gastgeber nicht das 2:3 markierte.

Aber genau in der starken Phase von Olympia trafen wir zum 4:1.

Nach einem langen Ball machte sich Maxime auf und davon und traf abgeklärt zur 4:1 Führung.

 

Den Schlusspunkt setzte Patrick Nagel mit dem 1:5 aus der Sicht des Gastgebers.

Eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung brachte uns den zweiten Dreier der Saison ein.

 

Autor: Hendrik Althaus


TSV Aukrug II - FC Torpedo 76 NMS 4:1 (3:1) (27.08.2021)

 

Trainer Ricky Reinke trommelte eine schlagkräftige Truppe zusammen. Allerdings wusste jeder unserer Aukruger Spieler, dass es gegen Torpedo kein Spaziergang sein wird. Denn die Neumünsteraner reisten mit einer blutjungen Truppe an.
 

Wir erwischten zu Beginn den Gegner eiskalt. Nach einem langen Schlag von Torwart Tobias Brüggen lief Patrick Nagel dem Libero davon und netzte eiskalt zur 1:0 Führung ein. Im Anschluss hatten wir mehr vom Spiel und das zweite Aukruger Tor ließ nicht lange auf sich warten.

 

In der 9. Spielminute tankte sich Patrick Nagel auf der Außenbahn durch, legte auf Hendrik Althaus zurück, der zur 2:0 Führung traf. Wir ließen nach der 2:0 Führung nach und Torpedo kam immer besser ins Spiel. 

 

Die Gästemannschaft machte immer mehr Druck und nach einem guten Spielzug netzte der Gästestürmer via Kopf zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Das Spiel war mehr als offen. Über die Außen war Torpedo immer wieder gefährlich, mit vereinten Kräften konnten wir einen weiteren Gegentreffer verhindern. 

 

Kurz vorm Pausenpfiff fasste sich Patrick Nagel nach einer kurz ausgeführten Ecke ein Herz und traf nach einer guten Einzelleistung zur 3:1 Führung. 

 

In der Pause mussten Ricky Reinke und Sönke Holm verletzungsbeding ausgewechselt werden. Daniel Kaube und Maxime Bußkamp kamen dafür ins Spiel.

 

Torpedo machte mehr Druck und somit ergaben sich für uns gute Räume in der Offensive. 

 

Leider scheiterten Maxime und Patrick mehrfach am Gästetorhüter. In der 80. Spielminute war es aber so weit, nach einem guten Angriff bekam Patrick Nagel 20m vor dem Tor den Ball und traf zum 4:1 Endstand.

 

Es war kein schönes Spiel, aber wir konnten uns über die ersten drei Punkte in der noch jungen Saison freuen. Insgesamt eine gute kämpferische Leistung unserer Zweiten. Patrick Nagel stach mit drei Treffern und einer Vorarbeit heraus.

 

Autor: Hendrik Althaus


 SV Langwedel – TSV Aukrug II  0:0 (22.08.2021)

 

Aufgrund der Ergebnisse aus der vergangenen Saison gingen die Langwedeler als Favorit in die Partie.

 

Aber auch unsere Zweite, unterstützt durch die Ligaspieler Maxime Bußkamp und Fyn Sonnenschein, reiste mit einer schlagkräftigen Truppe an.

 

Die ersten zwanzig Minuten gehörten dem Gastgeber. Langwedel schaffte es immer wieder im Zentrum Überzahl zu schaffen und erspielte sich dadurch die ein oder andere Chance. Allerdings fehlte die letzte Konsequenz und somit verbuchten wir die erste 100%.

 

Maxime wurde im Sechszehner gefällt und folgerichtig wurde auf Elfmeter entschieden.

 

Leider scheiterte Christian Jacobs am Torhüter. Der vergebene Elfmeter beeindruckte uns keineswegs, im Gegenteil, wir machten die Räume im Zentrum eng und somit hatte es Langwedel umso schwerer, ihr Passspiel aufzuziehen.

 

In der zweiten Halbzeit begann Langwedel druckvoll und wir hatten gerade in den ersten fünf Minuten das Glück auf unserer Seite.

 

Rettung auf der Linie, Kopfball an den Pfosten und eine tolle Parade von Tobias Brüggen hielten das 0:0 fest in den Händen. Aber auch wir kamen zu guten Chancen.

 

Patrick Nagel und Maxime Bußkamp scheiterten beide jeweils per Fernschuss. In den letzten zehn Minuten kam es zu einem offenen Schlagabtausch.

 

Beinahe wäre Christian Jacobs der „Lucky Punch“ gelungen, er verfehlte mit einem gefühlvollen Schlenzer nur knapp das gegnerische Tor.

 

Alles in allem war es eine gute und vor allem geschlossene Mannschaftsleistung unserer Zweiten.

 

Autor: Hendrik Althaus