Aktuelles


Liga trifft am Samstag den 24.08.2019 um 15.00 Uhr auf Vineta Audorf II

TSV Aukrug – TSV Vineta Audorf II (Samstag, 15:00 Uhr)

 

Am Samstag trifft der TSV Aukrug auf die Reserve von TSV Vineta Audorf. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Während der TSV Aukrug nach dem 4:1 über FC Fockbek II mit breiter Brust antritt, musste sich TSV Vineta Audorf II zuletzt mit 1:3 geschlagen geben.

 

Der TSV Aukrug belegt mit sechs Punkten den dritten Tabellenplatz.

 

TSV Vineta Audorf II nimmt mit drei Punkten den fünften Tabellenplatz ein. In dieser Saison sammelte der Gast bisher einen Sieg und kassierte eine Niederlage. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

 

Autor: Fussball.de


E-Jugend nach einem deutlichen 11:0 Sieg am 20.08.19 gegen BW Wittorf Neumünster eine Runde weiter im Kreispokal und trifft nun am Dienstag den 27.08.2019 um 17:00 Uhr in Neumünster auf den SV Tungendorf


Rückblick von Trainer Jogi auf das Spiel in Fockbek.

 

 

FC Fockbek II - TSV Aukrug 1 : 4 ( 1 : 3 )

 

 

Am letzten Sonntag fanden wir uns auf der wunderschönen Sportanlage in Fockbek ein, um uns mit dem Vizemeister und Aufsteiger zu messen.

 

Die Jungs hatten zu Saisonbeginn ein 5:1 vorgelegt, obwohl die 3 Top-Torjäger aus der letzten Saison mittlerweile in der Fockbeker Ersten spielen.

 

Wir wollten einem etwaigen Offensivdrang sogleich mit 3 Stürmern und Pressing begegnen, was soweit auch ganz gut geklappt hat.

 

Dennoch fiel der Führungstreffer der Heimmannschaft bereits in der 3. Spielminute, allerdings durch einen hervorragenden Freistoßtreffer … da war nichts zu machen.

 

Unser Matti hat dann aber sofort in der 6. Minute den Ausgleich erzielt, ebenfalls mit einem Freistoßhammer aus halb links.

 

Bis zur Halbzeit erspielten wir uns die eine oder andere Möglichkeit und Thore mit einem Kracher aus der Distanz und erneut Matti im 16-er sorgten für eine beruhigende 3:1 – Führung.

 

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte sorgte Marvin mit einem Kopfballstupser zum 4:1 für die Entscheidung.

 

Fockbek hatte nun nichts mehr zu verlieren und erspielte sich doch tatsächlich mehrere Großchancen … aber unser Keeper Raudi verdiente sich mit tollen Paraden die Note 1 und ließ die gegnerischen Angreifer verzweifeln.

 

Wir selbst haben es leider versäumt, aus den sich bietenden Konterchancen weitere Buden zu machen; da braucht es noch mal mehr Abgeklärtheit.

 

Ansonsten … 2 Spiele … 2 Siege … 6 Stürmertore … bitte mehr davon !

 

Ciao Jogi

 


Liga gewinnt bei der Reserve des FC Fockbek verdient mit 4:1  (18.8.2019)

 

FC Fockbek II gegen TSV Aukrug 1 : 4

 

Am Sonntag den 18.08.2019 musste die Liga bei der Reserve des FC Fockbek antreten. Die Fockbeker waren bisher eine gänzliche Unbekannte, da die Mannschaft bisher in der Kreisklasse Rendsburg gespielt haben.

 

Bei Dauerregen, aber dafür auf einem top gepflegten Rasenplatz. begann das Spiel sehr rasant. Der hervorragende Schiedsrichter Ralf Harenkamp, der die gesamte Partie stets im Griff hatte, entschied in der 3. Minute nach Foul von Torge Steuermann zu Recht auf Freistoß in aussichtsreicher Position für die Gastgeber. Hans-Henning Mohr legte sich den Ball zurecht und versenkte das Leder zur umjubelten 1:0 Führung. Die Mannen von Trainer Jogi Wolfgram zeigten sich hiervon unberührt. Der Ball wurde nach dem Anstoß sofort nach vorn getrieben und in der 6. Minute gab es einen Freistoß von links außen. Mateusz Lalak trat diesen Freistoß direkt aufs Tor und hatte damit Erfolg, so dass es 1:1 stand. Anschließend übernahm unsere Mannschaft das Heft und setzte die Fockbeker unter Druck. Mit schnellem und gradlinigem Spiel nach vorn machten sie es den Hausherren schwer, sich aus der Abwehr zu lösen. So gab es in der 21. Minute einen Eckball für unsere Liga. Die Situation schien bereits geklärt und der Ball ging schon in Richtung Mittellinie, als sich Thore Grimm aus 28 Metern ein Herz nahm und das Leder auf den Kasten zimmerte. Hierbei hatte er Glück, dass sein Schuss unhaltbar abgefälscht wurde und das viel umjubelte 1:2 auf der Anzeigetafel erschien. Danach hatten wir das Spiel fest im Griff, ohne jedoch eine zwingende Torchance herauszuspielen. In der 38. Minute konnten sich die Gastgeber doch einmal befreien und einen schönen Konter über die linke Seite aufziehen. Doch Torwart Jendrik Raudonis verkürzte den kurzen Winkel und hielt den Ball klasse. Alle dachten bereits, dass es mit dem 1:2 in die Halbzeit geht, als unsere Liga in der 43. Minute eine tolle Kombination über Marvin Nash startete. Dieser passte schön auf Dominic Stölting und der verlängerte auf Mateusz, der den Ball aus 13 Metern mit einem strammen Flachschuss in der langen Ecke unterbrachte. So ging es mit einer 1:3 Führung zum Halbzeittee.

 

Nach Wiederanpfiff machten die Fockbeker, wie nicht anders zu erwarten, mächtig Druck. Unsere Mannschaft musste sich nach den Einwechselungen von Christian Scheinpflug und Lennart Knaack noch ein wenig sortieren, konnte aber die erste Druckphase gut überstehen. In der 51. Minute löste sich Thore Grimm auf der rechten Seite und schlug einen herrlichen Diagonalpass auf Mateusz Lalak, der den Ball per Kopf zu Marvin Nash bringen konnte. Für Marvin war es dann nicht mehr schwer, den Ball zum 1:4 einzunicken. Die Partie schien entschieden. Aber die Gastgeber stemmten sich gegen die Niederlage und bekamen immer mehr Übergewicht im Mittelfeld. So hatte unsere Mannschaft in der 66. Minute Glück, als Daniel Frahm den Ball völlig frei stehend über das Aukruger Tor köpfte. Nun wurde es ein hart umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, doch die Abwehrreihen auf beiden Seiten ließen keine weiteren Treffer zu.

 

Somit siegte unsere Liga, die ein tolles Kämpferherz bewies, verdient mit 1:4.

 

Für Aukrug spielten: Jendrik Raudonis, Tobias Zappe, Torge Steuermann, Florian Michalke, Mateusz Lalak, Marvin Nash, Dominic Stölting, Marcel Hagen, Carsten Rickert, Thore Grimm, Torben Betz, Christian Scheinpflug (46.), Lennart Knaack (46.).

 

Autor Stefan Raudonis