Berichte Saison 2020/2021

Jogi's Vorschau auf den Spieltag

Die Saison 2020 / 2021 ist eröffnet …

Samstag, 19. September 2020, 16.00 Uhr    TSV Aukrug I  -  SV Schwansen

Hallo liebe Freunde des TSV Aukrug … es geht wieder los !

 

Unsere Liga findet sich in dieser neuen Saison in einer 11-er A-Klassen- Staffel wieder und zwar im starken Kreis RD / Eckernförde und nicht mehr in Neumünster.

Den Auftakt bestreiten wir gegen die Jungs vom SV Schwansen, einer Vereinigung von Waabs und Vogelsang, die zum Favoritenkreis zählt.

 

Für unsere Ligamannschaft hängen die Trauben der Meisterschaft recht hoch, eigentlich noch höher, wenn Du gleich zum Saisonstart auf 5 Stammspieler verzichten muss, von denen mit Florian Michalke und Torben Betz als Langzeitverletzte nun auch noch Christian Scheinpflug mit einer Knieverletzung mit wochenlanger Pause aussetzen … da muss man das Saisonziel doch noch einmal überdenken.

Hinzu kommen als aktuelle Ausfälle mit Hinrich Lemmerbrock ( Lehrgang ) und Thore Grimm ( Beruf ) die beiden einzig verbliebenen Sechser, das kann die Mannschaft leider nicht gleichwertig auffangen.

Die bisherigen Spiele ( Pokal und Test ) haben dem einen oder anderen aus unserem Kader schon Grenzen aufgezeigt … wir müssen uns daher zumindest stets mannschaftlich geschlossen präsentieren und dann von Spiel zu Spiel schauen.

Hier werden wohl immer wieder Umstellungen nötig sein, aber zum Glück haben wir ja einen Schwung neuer Akteure dazu bekommen : Armin Ramm hat sich sofort einen Stammplatz gesichert; Hinrich Lemmerbrock mit seinen 18 Jahren ebenso; dazu kommen noch die Youngster Johannes Göttsche, Benedikt Effenberger und Maxime Bußkamp, die allesamt von unseren agilen Obleuten rekrutiert wurden, Klaus Tietz ist auch wieder zurück und auch Malte Hagen als Torwart.

 

In den 8 Wochen Vorbereitung sind viele taktische Vorgaben im Offensiv- und Defensivbereich auf die Spieler eingeprasselt … das wird sich erst im Wettbewerb nach und nach festigen … also gebt diesem Team bitte die Reifezeit …

 

Ich wünsche uns allen, auch im Namen unserer gesamten Fußballabteilung mit neuformierter Führungsriege, eine spannende Saison mit vielen positiven Ereignissen auf und neben dem Platz …

 

 

Ciao Jogi Wolfgramm, Trainer TSV Aukrug I


TSV Aukrug - TSV Breitenberg 2:3 (1:2) (Testspiel vom 13.09.2020)

 

Torschützen für den TSV: Grimm und Nash

KT


 

TSV Aukrug gegen SV Boostedt 0:6 (HZ 0:3)

 

 

 

Am Sonntag den 30.08.2020 empfing unsere Liga im Kreispokal den Verbandsligisten vom SV Boostedt.

 

Das Spiel begann wie erwartet. Die Boostedter machten viel Druck, aber unsere Liga war von Trainer Jogi gut eingestellt und ließ in der ersten viertel Stunde nicht viel zu. Doch dann fingen die Boostedter einen Freistoß ab und trugen über die rechte Seite einen schnellen Konter vor. Der Ball wurde in die Mitte geflankt und dort von Gästestürmer Burkhardt unhaltbar zum 0-1 im Tor versenkt. Da waren gerade 14 Minuten gespielt. Anschließend behielten die Gäste weiter das Heft in der Hand, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Doch plötzlich kam in der 25. Minute der Ball zum Boostedter Kock, der sich kurz drehte und den Ball zum 0-2 unter die Latte drosch. Ein herber Rückschlag für unsere Liga. In der 35. Minute tauchte dann die Heimmannschaft das erste Mal gefährlich von dem Gästetor auf und Kapitän Stölting scheitere mit einer Direktabnahme nur knapp. Besser machte es der Verbandsligist, der in der 38. Minute einen Freistoß zugesprochen bekam. Der Ball ging durch den gesamten Sechszehner und Pfennig konnte zum 0-3 Halbzeitstand einschieben.

 

Unsere Liga kam gut in die zweite Halbzeit und in der 50. Minute scheiterte Bußmann nur knapp, als der Ball neben das Tor ging. Anschließend übernahm der SV Boostedt wieder die Regie. In der 62. Minute fasste sich Marten Kock ein Herz und gab einen strammen Schuss aus 20 Metern ab, den Jendrik Raudonis toll parierte. Unsere Liga fuhr jetzt immer wieder Entlastungskonter. So auch in der 72. Minute, als wieder Bußmann freistehend am Gästekeeper scheiterte. Es dauerte bis zur 78. Minute als Sam Sonnenschein einen langen Ball unterlief und wieder Pfennig zum 0-4 im Tor unterbrachte. Anschließend kämpften unsere Jungs noch tapfer, aber die Tore zum 0-5 und dem sehenswerten 0-6 konnten nicht mehr verhindert werden.

 

Boostedt war heute noch eine Nummer zu groß für unsere Liga und zog verdient in die nächste Runde ein.

 

Autor: Stefan Raudonis

 


Die Pokalsaison 20 / 21 aus des Trainers Sicht

 

Hurra … endlich gab’s mal wieder Fußball im Aukruger Stadion … und dann auch gleich Pflichtspiele im Kreispokal !

 

An einem Freitag Abend kam der TSV Gadeland zu uns und mit prall gefüllter Ersatzbank waren wir auf alle Situationen vorbereitet … nur nicht auf das Wetter, denn sogleich nach Beginn der 2. Halbzeit wurde das Spiel wegen Unwetters abgebrochen und nicht wieder angepfiffen.

 

Es war also nur eine Halbzeit zu sehen, die wir mit 2:1 für uns abgeschlossen haben.

 

In der 3. Minute hatte Domi einen schnell ausgeführten Freistoß zur Führung eingenetzt; dann kam es leider zum Ausgleichstreffer in der 13. Minute, als Klaus einen Flankenball im Sechszehner unterschätzte, jedoch war Klaus aber auch in der 45. mit einem Kopfball nach einer Ecke zur Stelle und sorgte für die Pausenführung bis zum Spielabbruch.

 

Außer Spesen aber nichts gewesen … das Spiel wurde neu angesetzt und entwickelte sich eine Woche später zu einem dramatischen Fight mit viel Stimmung auf beiden Seiten

 

Dieses Mal waren wir sogar mit 3:1 in Führung und auch in die Halbzeit gegangen. Malte, Marvin und Scheini hatten vorgelegt … sehr zum Verdruss des gesamten Gadelander Anhangs, die sich als doch eigentlich besser wähnten.

 

„ Jungs, der vierte Treffer muss fallen, ansonsten … „ ; aber das Tor Nummer 4 fiel natürlich nicht.

 

Megabeste Chancen ließen unsere Stürmer ungenutzt und der Pokalwettbewerb an sich begann abermals, seine Geschichte weiter zu schreiben … Anschlusstreffer in der 68. und Powerfussball der Gäste mit dem goldenen Schuss in der 89. zum Ausgleich und gleichzeitig Startschuss der Verlängerung, nachdem sich die glückselige grüne Menschentraube wieder geordnet hat.

 

Beide Teams zeigten sich weiterhin auf Augenhöhe, die Wechselkontingente waren ausgereizt und nun musste diese eine entscheidende Situation auf dem Spielfeld für die Entscheidung sorgen … welches Team bekam diese Situation !?

 

Wir … durch einen Foulelfmeter an Marvin … und Scheini war es, der die große Verantwortung übernahm und die Kugel satt ins untere Eck einnetzte ! 4:3 Sieg !

 

Also, das war ja schon mal ein packender Pokalfight, der für eitel Sonnenschein im blauweißen Lager sorgte.

 

3 Tage später kam es dann zum sonntäglichen Duell mit dem SV Boostedt, dem Aufsteiger in die Verbandsliga.

 

Wir haben das Spiel verloren und sind ausgeschieden.

 

( Meiner Meinung nach würde das jetzt als Bericht zum Spiel ausreichen, aber sicherlich möchte der eine oder andere gerne wissen, wie es dann doch zur 0:6 Demontage gekommen ist … )

 

Na gut … also Hiob ließ schon vor dem Anpfiff grüßen … Scheini verletzt, zwei Youngster aushäusig und einige Spieler noch mit Blessuren vom Vorspiel.

 

Trotzdem lies sich die Startaufstellung eigentlich ganz gut, und der Matchplan war auch nicht so schwierig, denn die eigene Hälfte komplett dicht zu machen und wenige Konter zu fahren und möglichst erfolgreich abzuschließen war ja nun nicht so abwegig.

 

Es durfte nur nichts dazwischen kommen …

 

In Minute 15 verabschiedete sich aber Ricke mit seiner aufgebrochenen Zerrung, nachdem er den Gegner mit seinem katastrophalen Freistoßfehlpass zum Führungstreffer eingeladen hat.

 

In der 25. ließ sich Sam im Sechszehner ausdaddeln ( 0:2 ) und nach dem 0:3 signalisierte auch Malte das Aus in der 36.

 

Marvin und Maxime sind reingekommen; Thore musste wieder nach hinten beordert werden … es ging mit 0:3 in die Pause … gute Worte in der Kabine … Beschwörungen … keine Alternativen mehr … Umstellmöglichkeiten gleich null … Harakiri oder durchhalten !?

 

In der Hoffnung, dass Boostedt ob der Führung einen Gang runterfährt, wollten wir uns wieder ordnen, durchhalten und keinesfalls abschießen lassen.

 

Okay … das klappte 35 Minuten ohne Gegentor; Maxime hatte den Gästekeeper sogar mit zwei Torschüssen zu Aktionen gezwungen, und auch unser Raudi bekam mal wieder Gelegenheit, sich als Torwart auszuzeichnen und pantherte in seinem Fünfer hin und her … oh Gott, jetzt er auch noch das Dribbeln angefangen … aber alles gut.

 

Dass uns die Boostedter dann doch noch drei Dinger einschenkten, war erstens für uns nicht mehr sonderlich entscheidend, und zweitens für die vielen Zuschauer gute Unterhaltung, denn Tore sieht man doch immer gerne …

Das war’s mit dem Pokal in 2020 … im nächsten Testspiel am kommenden Sonnabend sind die Jungen gefordert, andere bekommen mal eine Pause.

 

 

Ciao Jogi

 


 

TSV Aukrug will in die Kreisliga aufsteigen

                                                                                                                                                        Autor : Sportbuzzer


Saisonauftakt 2020/21

 

Am vergangenen Samstag hat die Fußballsparte unter reger Beteiligung von Spielern, Trainern und Verantwortlichen ihren Saisonauftakt für die anstehende Saison gefeiert.

 

Eine besondere Herausforderung war hierbei die geltenden Bestimmungen zur Corona-Situation einzuhalten. Die Spieler haben zunächst in 10-er Gruppen einen „leichten Aufgalopp“ vorgenommen und den Ball nach der langen fußballlosen Zeit wieder rollen lassen. Die Trainer Jogi Wolfgramm und Ricky Reinke hatten sich diesbezüglich gut vorbereitet und so waren alle froh, endlich wieder den grünen Rasen unter den Füßen zu haben.

 

Im Anschluss an das erste Training der Saison hat dann die im März ausgefallene Spartenversammlung stattgefunden. Bei herrlichem Wetter und aufgrund von Corona hatte man sich dazu entschieden diese unter freiem Himmel stattfinden zu lassen.

 

Die Sparte hat zunächst eine Abteilungsordnung beschlossen, was nach dem Erlass der neuen Satzung des TSV nunmehr möglich ist. Erstmalig hat sich die Sparte daher eigene organisatorische Regelungen zugelegt. Ein wesentlicher Punkt dabei ist der neue Spartenvorstand, der jetzt aus sieben Personen besteht. Die Abteilungsordnung ist im Übrigen für alle einsehbar auch auf der Homepage der Fußballabteilung unter 

www.tsv-aukrug-kicker.de nachzulesen. 

 

Die sich dann anschließenden Wahlen, die Carsten „Casi“ Klug in Vertretung des urlaubsbedingt nicht anwesenden kommissarischen Spartenvorsitzenden Carsten Kreutz geleitet hat, sind alle mit einstimmigen Beschlüssen durchgeführt worden.

 

Allen, die sich bereit erklärt haben, die Sparte ehrenamtlich zu führen, gebührt an dieser Stelle schon einmal unser herzlicher Dank.

 

Folgende Personen sind gewählt worden:

 

 

 

Abteilungs- bzw. Spartenleiter                                                     Carsten Kreutz

stv. Abteilungs- bzw. Spartenleiter                                              Carsten Klug

Kassenwart                                                                                       Michael Beddies

Schriftführer                                                                                     Rolf Grotelüschen

Jugendwart                                                                                       Stefan Schlichting

Fachwart Spielbetrieb                                                                    Klaus Tietz

Fachwart Plätze und Materialwirtschaft                                   Günter Michalke

 

 

Abschließend hat Casi unseren ausgeschiedenen Kassierer Karl-Heinz Manke mit einem Strauß Blumen und einem Gutschein für einen Restaurantbesuch geehrt. Kalle hatte bereits im Frühjahr angekündigt nach über 20 Jahren als hauptverantwortlicher Kassierer den Job abgeben zu wollen. Mit Helge Sierck und Klaus Mahlke sowie in Vertretung

 

Karl-Heinz Effelsberg haben wir aber weiterhin ein schlagkräftiges Team zum Kassieren beisammen und sehen uns für die Zukunft gut aufgestellt. 

 

Vorgestellt haben sich dann an diesem Tag dann auch noch die anwesenden Spieler, die neu bzw. wieder zur ersten Mannschaft hinzustoßen.

 

Nach Beendigung der Versammlung haben wir dann bei gemeinsamen Gesprächen den Tag nach und nach ausklingen lassen. Ein besonderer Dank geht an Uwe Schöning und sein Team vom Sportlerheim, die uns mit Essen und Trinken vorsorgt haben. Nicht unerwähnt sollte an dieser Stelle bleiben, dass es durch großzügige Spenden von Jürgen Asmus und Michael Bach möglich war, den Anwesenden die Getränke kostenlos zu reichen. Hierfür auch noch einmal ein ganz herzliches Danke schön. 

 

Der gesamte Fußballvorstand ist dankbar für die zahlreiche Unterstützung an diesem Tag, die vor allem durch die zahlreichen Teilnehmer sichtbar wurde. Wir würden uns freuen,wenn wir diesen Auftakt zugleich auch als einen gewissen Aufbruch in eine erfolgreiche Zukunft betrachten können. Lasst uns gemeinsam an der schönsten Nebensache der Welt, dem Fußball, in der Gemeinde Aukrug bzw. beim TSV arbeiten.

 

 

Euer Fußballvorstand

 

 

 

Autor Carsten Klug

 


Ab dem 19. August 2020 ist die Wiederaufnahme des Trainings- und

Spielbetriebs in voller Mannschaftsstärke in Schleswig-Holstein

wieder möglich. Das hat das Abstimmungsgespräch zwischen den

Vertretern der Landesregierung und den Landesverbänden ergeben.

 

Der Trainings-und Spielbetrieb ist jedoch mit strengen

Hygieneauflagen verbunden.